Bayrisch Zell

 
Bahn nach Bayrisch Zell

Aus München ist Bayrisch Zell komfortabel mit der Bahn zu erreichen. Bild©: simon24 / Pixelio.de

Das im Landkreis Miesbach gelegene Bayrisch Zell ist vielen Münchenern bereits seit der Kindheit bekannt. Sozusagen vor der Haustür ist das kleine Skigebiet schnell mit der Bayerischen Oberlandesbahn zu erreichen und eignet sich daher bestens für einen schnellen Ausflug der Wintersportler aus der Region. Mit dem Auto wird weniger als eine Stunde für die Anreise aus München benötigt. Bayrisch Zell liegt im sogenannten Mangfallgebirge, welches im Osten der Bayrischen Voralpen liegt. Der Ort liegt etwa 25 Kilometer von dem, in Münchener Kreisen ebenfalls bekannten, Ort Kufstein entfernt. Die Umgebung des Orts ist geprägt von Natur und einem beeindruckenden Bergpanorama. Bayrisch Zell wurde zum Luftkurort, bzw. Heilklimatischer Kurort, ernannt und stellt somit ein perfektes Ausflugsziel für Smog-geplagte Großstadtbewohner dar. In dem Ort kann man aber nicht nur die gute Luft genießen, sondern auch sehr gut Ski fahren.

Das Skigebiet von Bayrisch Zell

Die Region hat gleich mehrere Möglichkeiten für die Skiabfahrt zu bieten. Die Pisten sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Die Skiwelt Wendelstein

Das wahrscheinlich anspruchvollste Skigebiet ist das Gebiet am Wendelstein. Der Aufstieg zum Berg erfolgt per Zahnradbahn oder mit der Seilbahn. Die Zahnradbahn feierte in diesem Jahr 2012 das hundertjährige Bestehen und bot aus diesem Grund einige Sonderfahrten an. In dem Skigebiet können Fortgeschrittene Skifahrer sehr gut an ihrer Technik feilen oder die ein oder andere Gelegenheit nutzen um Freeriding zu genießen.

Geitau – auch für Anfänger

Das kleine familiäre Skigebiet ist besonders empfehlenswert für Anfänger. Durch gleichmäßige Hänge mit einer für Anfänger geeigneten Neigung können Beginner ihre Erfahrungen mit dem Sportgerät sehr gut auf- und ausbauen. Ein weiteres Argument für das Skigebiet sind die günstigen Liftpreise. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 12 Euro und für Kinder kostet diese 10 Euro. Insbesondere dann, wenn Skifahren ausprobiert werden soll, sind die Liftkartenpreise von Geitau eine interessante Möglichkeit um in den Sport hinein zu schnuppern.

Sudelfeld – Skiparadies

Bereits seit über 14jahren werden Pisten von Sudelfeld mit künstlichen Beschneiungsanlagen mit Schnee versorgt. Durch diese Anlagen wird auch in Wintern mit geringen Niederschlagshöhen excellente Voraussetzungen für Wintersportler geboten. Ein Tagesskipass kostet in der Saison 2012/2013 für Erwachsene 29 Euro. Neben den Tageskarten werden auch noch Stunden- und Punktekarten für den Skilift angeboten. Sudelfeld hat in Bezug auf die Spipässe auch noch Spezials, wie der Happy-Hour Skipass, ab 14:30Uhr für 12 Euro und Skikarten für die ganze Familie inklusive Kinder. Für Anfänger stehen je nach Jahreszeit bis zu neun Skischulen zu Verfügung, die für jedes sportliche Talent ihre Kurse anbieten können.

Skitourengeher am Sudelfeld

Besonders interessant für die Skifahrer, die sich für das Skitouren-gehen interessieren, bzw. dieses aktiv durchführen möchten, sind die organisierten Aufgänge am Mittwoch Abend auf die etwa 1400 Meter hoch gelegenen Waller Alm. Durch die Verlegung der Skitouren auf den Abend wird das Risiko der Tour bei laufendem Skibetrieb minimiert. Skitouren in der Nacht haben selbst auf der Piste noch einen Hauch von Expedition.

 

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)


*

© 2016 Ski fahren Suffusion theme by Sayontan Sinha
  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Delicious
  • Pinterest