Skigebiet Geisskopf

 

Zwar nicht an den Alpen gelegen aber dennoch ein hervorragendes Skigebiet bietet der Geißkopf. In der Breitenau im östlichen Bayern sind die Berge zwar nicht so hoch wie im Alpinen Gebiet können Skifahrern trotzdem eine Vielzahl an Vergnügungsmöglichkeiten bieten. Vom 1097m hohen Berg Geißkopf haben Wintersportler eine hervorragende Weitsicht. Im Sommer oder in Zeiten mit Schneemangel können unterhalb des Gipfels die Überreste einer Siedlung aus dem 16 Jahrhundert begutachtet werden.

Skifahren am Geißkopf

Das Skigebiet am Geißkopf bietet neun Abfahrten die zwischen sehr leicht und gehobenen Anspruch variieren. Unterhalb des Aussichtsturms an der Geißkopfhütte besteht die Möglichkeit gleich auf die Herrenabfahrt am Geißkopf zu starten. Extreme Anfänger dürfen sich am Übungshang hinter dem Forstgasthof vergnügen. Das Vorteil des Skigebiets ist, dass es relativ übersichtlich ist und daher nach vorheriger Absprache eines Treffpunktes niemand verloren gehen sollte.

Für Skifahrer und Snowboarder

Ein Tipp für fortgeschrittene Fahrer ist die Herrenabfahrt (Nummer acht) am Einöd Riegel. Insgesamt bietet das Skigebiet am Geisskopf ganze acht Kilometer präparierte Piste. Für Freeskier und Freestyler wird jährlich ein Funpark eingerichtet, der sogar Kicker, Rails, Boxen und andere interessante Obstacles beinhaltet. Für Kinder wird ein extra Gelände eingerichtet, in dem die Skianfänger ungestört üben können.

Besonderheiten am Skigebiet Geisskopf

Bei geringen Temperaturen werden die Pistenanlagen künstlich beschneit. Auf sieben Pisten wird der Natur unter die Arme gegriffen und bei geringem Niederschlag künstlicher Schnee produziert. Ein weiteres Highlight und eine besondere Attraktion für die Nachtschwärmer unter den Wintersportlern stellen die Flutlichtabfahrten dar. Der Geißkopf Herren, sowie der Nordhang eins und zwei sind Mittwoch bis Samstag in Betrieb und werden mit Flutlicht beleuchtet. Auf Familien mit Familienmitgliedern, die keine Ski- oder Snowboardfans sind, wartet eine extrem lange Rodelbahn. Als Fazit kann gesagt werden, dass das Skigebiet sehr vielseitig ist und obwohl es nicht in den Alpen liegt, den touristisch erschlossenen Ortschaften der Alpenregion in nichts nachsteht.

© 2016 Ski fahren Suffusion theme by Sayontan Sinha
  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Delicious
  • Pinterest