Hier sind unsere TOP5 Gründe sich einen reinen Rocker Ski zu kaufen:

Du fährst Ski im Gelände

Der wahrscheinlich beste Grund einen reinen Rockerski zu fahren ist, wenn man sich zum größten Teil im Gelände aufhält. Lange weite Pulverschneeabfahrten sind genau der Grund weshalb du dich morgens aus den Federn quälst. Skifahren im Gelände benötigt eine große Menge Kraft und Körperbeherrschung. Es ist bestimmt nicht so, dass ein Rockerski diese Anstrengung vergessen macht, aber diese Sportgeräte wurden für das Gelände entworfen. Durch die aufgebogene Form ist der Auftrieb beim Fahren enorm groß. Dadurch ist weniger Kraft nötig um deine Skispitzen durch hohen Schnee zu schieben. Dafür ist der Rocker-Ski eben gemacht und das kann er gut.

Du lebst in der Nähe der Berge

Ehrlich gesagt lohnt sich diese Art von Ski nicht unbedingt für Gelegenheitsfahrer. Einen Rockerski zu haben ist zwar super, jedoch macht es keinen Sinn für einen 7 Tage Skiurlaub, den man im Vorfeld buchen muss, einen Tiefschneeski zu kaufen. Sollte man in der Nähe der Berge wohnen und auch öfter spontan in die Tiefschneeregionen fahren können, dann lohnt sich die Anschaffung schon eher.

Du fährst deine Ski gerne Switch

Ein Rocker-Ski ist vorne und hinten aufgebogen. Dies ermöglicht das Switch-Fahren im Tiefschnee. Doch sei gewarnt, alleine durch den Ski ist das Problem noch nicht gelöst. Gerade die breite Taille der Ski bereiten bei einem Umstieg von einem regulären All-Mountainski auf den Rocker Probleme. Wenn man sich nach einer Eingewöhnungsphase an das Switch-Skifahren wagt, dann wird man seine große Freude daran haben mit dem Ski durch das Gelände zu pflügen.

Dein Ski kommt zu 20% auf die Piste

Ehrlich gesagt hat ein Rockerski auch gute Eigenschaften auf der präparierten Piste. Hat man sich einmal daran gewöhnt, dann macht es besonders bei angetautem Schnee im Frühling besonders viel Spaß. Rockerski wurden aber für den Einsatz im Gelände entworfen und geben dort die beste Performance ab. Von daher ist die Überlegung pro oder contra Rockerski hinfällig, wenn man sowieso lieber und mehr auf der Piste unterwegs ist.

Du magst das Surfgefühl beim Skifahren

Wie bereits geschrieben besitzt ein Rockerski eine enorme Auftriebskraft im Tiefschnee. Bei genügend schneller Fahrt und einer angemessenen Eingewöhnungsphase wird einem klar, dass der Ski sehr gut durch den Tiefschnee „surft“. Das Fahrgefühl ist nicht zu vergleichen mit regulären Skiern und sollte unbedingt ausprobiert werden. Wer sich jetzt dazu entscheidet, dass er gar keinen Rockerski benötigt, der kann sich beim nächsten Materialtest von diversen Herstellern davon überzeugen lassen, dass die neue Generation des Skimaterials das ein oder andere interessante Feature bietet. Also haltet einfach die Augen offen. Besonders zum Anfang und zum Ende der Ski-Saison laden große und kleine Skihersteller zum Materialtest in die Berge ein. Das Beste daran ist, dass man dafür nicht einmal Geld braucht. Ein Ausweis genügt und der Rockerski kann unter die Boots geschnallt werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)


*

   
© 2016 Ski fahren Suffusion theme by Sayontan Sinha
  • RSS
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Delicious
  • Pinterest